WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Franz Schubert

Klaviersonaten D 959 & D 960

Weitere Interpreten:
Krystian Zimerman, Klavier

Label/AN:
Deutsche Grammophon / 4798204

Format: 2 LP 180g

32,50 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Anläßlich seines 60. Geburtstages beschloß der Pianist, daß es an der Zeit wäre, bestimmte Schlüsselwerke (die er auf der Bühne freilich seit Jahrzehnten spielt) für die Schallplatte aufzunehmen. Erstes Resultat ist dieses Album mit den beiden letzten Schubert-Sonaten; Zimermans erste Solo-Piano-Veröffentlichung seit 1994. Man darf bei dem Polen davon ausgehen, daß er sich zuvor noch einmal intensivst mit den Werken befaßt hatte; das Ergebnis ist dennoch spektakulär. Es beginnt schon damit, daß Zimerman sich nach eigenem Entwurf einen Flügel dafür bauen ließ: Ein Instrument, das dem schlanken, "singenden" Ton der Instrumente der Schubert-Zeit nahekommt, allerdings ohne die oft erheblichen Klangfarben-Unterschiede von Lage zu Lage bei den historischen Hammerklavieren. Man kann sich gut vorstellen, daß der Komponist davon begeistert gewesen wäre: Die Transparenz, der liedhafte Charakter vieler Passagen sind nachgerade ideal. Erstaunlich ist auch, wie aller Ballast, alle Schwere von den mythisch verklärten "Spätwerken" abfällt: Der Schubert, den man hier hört, mag zwar bereits schwer krank gewesen sein, aber weit davon entfernt, sich vom Leben abzuwenden. Abgründe mag es geben, aber grundsätzlich umarmt diese Musik in Zimermans Deutung das Leben – und weist dabei vor allem weit in die Zukunft der Romantik und sogar Moderne! (2017)

» Mehr von Franz Schubert

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal