WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonien Nr. 35 & 41

Weitere Interpreten:
Columbia Symphony Orchestra, Dirigent: Bruno Walter

Label/AN:
Speakers Corner / Columbia / MS6255

Format: LP 180g

28,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Tief empfundenen Humanismus und, ja, Weisheit kann man heraushören in den letzten Aufnahmen der großen Mozart-Symphonien des über 80jährigen Dirigenten. Walter war zudem einer der letzten Vertreter der romantischen Epoche: Moderne Hörer müssen sich ob seines Interpretationsansatzes zunächst einmal umgewöhnen. Doch niemand, der diesen Aufnahmen eine Weile zuhört, wird ernsthaft behaupten wollen, Walter habe Mozart nicht verstanden: Das Gegenteil ist der Fall. Man merkt das schnell, wenn man beginnt, mit der Musik zu atmen, ihren Fluß übernimmt (beides kann man kaum verhindern). Walter war dabei kein technischer Perfektionist; auch sein Umgang mit den Musikern war von Liebe und Respekt geprägt – seine musikalische Auffassung übertrug sich auf ganz andere Art auf das Orchester, als das bei den Kollegen Reiner oder Toscanini geschah. Erklärbar ist das kaum, aber wer das "Andante cantabile" aus der "Jupiter"-Symphonie in dieser Aufnahme gehört hat, wird verstehen, was gemeint ist. Mag sein, daß es triftige interpretationshistorische Gründe gibt, warum heute niemand mehr auf diese Weise Mozart spielt: Ein Verlust ist es dennoch. (1961/2017)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal