WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Intercity Sound Association

Phillysound

Label/AN:
Sonorama / L69

Format: LP

21,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Hauptsächlich für die Verwendung als Titelthemen im Funk- und TV-Bereich hatte Klaus R. Nagel (Krautrockern als Gründungsmitglied und Gitarrist der Mannheimer Joy Unlimited ein Begriff) gemeinsam mit Jazzlegende Fritz Muenzer (der die herrlich dichten Streicherarrangements schrieb, aber auch selbst Saxophon spielte) dieses Album produziert: Eine perfekte Adaption des "Sound of Philadelphia", jenes auf der Basis von Motown Soul und Phil Spectorschem Pop in den frühen 70ern entstandenen neuen, nicht nur die Diskotheken der Ära prägenden Dancefloor-Stils aus der Metropole im Delaware-Tal. Rare Groove-Kenner schätzen dieses Album durchaus höher ein als manche "Orginal-Produktion": Ein Grund dafür, weswegen Erstpressungen praktisch nicht aufzutreiben sind (in den vergangenen acht Jahren fand genau ein Exemplar einen neuen Besitzer via Ebay!). Der andere ist freilich deren geringe Auflage: Zwar wurde die LP offiziell von Intercord veröffentlicht, doch trotz des spektakulären Covermotivs kamen nur wenige Kopien in den Handel. So etwas wie ein Hit findet sich hier trotzdem: Der Opener "City Train" war die Erkennungsmusik des ZDF-Jugend-Sportmagazins "Pfiff", könnte also manchem bekannt vorkommen… – Wie üblich hat auch diese Sonorama-Wiederauflage keine übermäßig hohe Auflage! (1975/2012)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal