WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

The Dave Brubeck Quartet

Brubeck Time

Label/AN:
Speakers Corner / Columbia / CL622

Format: LP 180g

28,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Die Nummer entstand angeblich spontan: Der bei der Session anwesende Photograf Gjon Mili (dem auch das furiose "Stompin' For Mili" gewidmet ist) schwärmte von Audrey Hepburn und imaginierte: "I would like to see Audrey Hepburn come walking through the woods." Saxophonist Paul Desmond stimmte verträumt zu. Der Bandleader sah den Glanz in den Augen seines Freundes und fing einfach an, zu zählen: "One, two, three, four." Nach ein paar einleitenden Klavierakkorden fing Desmond an zu spielen und schuf eine seiner schönsten Balladen… Der Track eröffnet das erste Studio-Album des jungen Quartetts (noch mit dem älteren Bates-Bruder Bob am Bass und Drummer Joe Dodge) für Columbia; zwei Live-Mitschnitte waren dort bereits erschienen. Der Pianist selbst war vor der Session skeptisch, glaubte sich von der Club-Atmosphäre abhängig – bewies dann aber selbst rasch das Gegenteil. Standards wie "Jeepers Creepers" oder "Pennies From Heaven" swingen mit derselben unnachahmlichen Eleganz, wie man sie von den späteren Meisterwerken des Ensembles kennt und bewundert… – Speakers Corner bringt das frühe Glanzlicht (Aufnahme: Oktober 1954!) in warmem All-Analogue-Mono-Sound zurück. (1955/2018)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal