WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Richard Bargel

Blue Steel

Label/AN:
Meyer Records / No216

Format: LP 180g

29,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Wenn das Kölner Meyer-Label erstmals statt einer eigenen Aufnahme eine Wiederauflage herausgibt, handelt es sich wohl um etwas Besonderes. In der Tat: 1977 erschien auf dem kleinen deutschen Blues-Label Ornament Records, auf dem bislang nur Alben schwarzer Blues-Meister erschienen waren, eine LP von einem weißen Musiker. Noch dazu einem Deutschen. Richard Bargel war nun kein ganz Unbekannter auf der Szene; er hatte zu diesem Zeitpunkt – er war 26 – bereits mit Größen wie Sunnyland Slim, Eddie Boyd, Champion Jack Dupree oder Memphis Slim gespielt. Dies aber war seine erste eigene LP, und nun konnte sich jeder auch auf Schallplatte davon überzeugen, daß man für absolut authentisches Blues Feeling nicht aus den USA oder wenigstens aus England kommen mußte (daß die Hautfarbe keine zwingende Rolle spielte, hatte man in den letzten 15 Jahren immerhin begriffen). Hier spielte und sang einer den Blues, bei dem man im Blindtest jeden Eid geschworen hätte, daß er diese Musik mit der Muttermilch aufgesogen hatte (und sie seit wenigstens 40 Jahren spielte). Kaum ein Wunder, daß Originale schon lange nur noch selten und meist für einiges Geld den Besitzer wechseln. Nun ließ das Meyer-Label die vom Zahn der Zeit stark angefallenen Bänder aufwendig restaurieren, um dieses legendäre Dokument zu retten. Mit auch in klanglicher Hinsicht sehr erfreulichem Erfolg. Must-Have! (1977/2016)

» Mehr von Richard Bargel

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal