WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Johann Sebastian Bach

Sonaten und Partiten für Violine Solo

Weitere Interpreten:
Julia Fischer, Violine

Label/AN:
Pentatone / PRC5186666

Format: 3 LP 180g

62,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Zwar kann man kaum Violine studieren, ohne sich eingehend mit Bachs Sonaten und Partiten zu beschäftigen, doch die wenigsten Solisten legen so früh in ihrer Karriere eine Gesamteinspielung vor wie Julia Fischer, die bei der Aufnahme gerade 21 war: Zu groß ist meist der Respekt vor diesem heiligsten Boden der Violinliteratur. Umso kritischer wurde Fischers Projekt seinerzeit aufgenommen – und umso größer die Begeisterung, als man das Ergebnis gehört hatte. Schon die erste Phrase ist ein Statement: Wie Fischer sie buchstäblich aussingt, dabei schlank, fast schwerelos gestaltet, ihr Ton von einer Klarheit, die vielleicht an Milstein denken läßt – doch bei Fischer ist anstelle von dessen aristokratischer Würde etwas, was man vielleicht als eine Art religiöser Reinheit beschreiben kann. Fischer verzichtet auf extreme dramaturgische Gestaltung, läßt Bachs Musik freien Lauf, macht sich ganz und gar zu ihrem Medium. Den Ballast all der Großkünstler-Aufnahmen vor ihr scheint sie nicht zu spüren, ihr Bach fließt mit einer unfaßbaren Leichtigkeit dahin, die nichts mit gewollter gestalterischer Eleganz zu tun hat, sondern etwas Kindliches ausstrahlt. Natürlich war Julia Fischer längst erwachsen, aber es scheint, als habe sie etwas bewahrt, was bei anderen Menschen mit 21 bereits verloren ist. Und vielleicht hat sie gespürt, daß sie eine solche Einspielung zehn oder zwanzig Jahre später nicht mehr würde machen können. Man darf sich jedenfalls glücklich schätzen, daß es sie gibt – nun endlich sogar auf Schallplatte. Deren ästhetische Gestaltung übrigens den Inhalt sehr viel besser antizipiert als weiland die CD-Ausgabe. (2004/2017)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal