WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Claude Debussy

La Mer / Nocturnes

Weitere Interpreten:
Cleveland Symphony Orchestra, Dirigent: Pierre Boulez

Label/AN:
Deutsche Grammophon / 4798519

Format: LP 180g + Download

24,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Boulez' zweite Einspielung dieser beiden Werke nach 20 bzw. 25 Jahren zählt zu den Meilensteinen der Debussy-Diskographie: Insbesondere im Vergleich zu anderen Aufnahmen früherer Generationen fällt die Klarheit auf, die Bloßlegung der orchestralen Architektur (nur George Szell war einst in eine ähnliche Richtung gegangen, interessanterweise mit demselben Orchester!): Man könnte das "unimpressionistisch" nennen. Wobei zu bemerken ist, daß Debussys Musik zwar in einer "aquarellistischen" Darstellung sehr gut funktionieren, der Lieblingsmaler des Komponisten aber erklärterweise kein Impressionist war, sondern Boticelli – ein Renaissance-Meister klarer Formen und strahlender Farben also. Insofern ist Boulez' Ansatz hier absolut legitim – und wer diese Einspielung gehört hat, wird schwerlich gegen sie argumentieren können. Stupend ist dabei auch das exakte Spiel des Cleveland-Orchesters (ganz beonders im "Sirenen"-Teil der "Nocturnes" mit dem Frauenchor): Solche Details waren selten hörbar in dieser Musik. Wobei Boulez das Ganze nie aus den Augen verliert… Die nun erstmals auf Vinyl vorliegende Aufnahme wurde weiland für zwei Grammys nominiert, das Gramophone Magazine nahm sie in seine Jahresauswahl der besten Klassik-Neuerscheinungen auf! (1995/2018)

» Mehr von Claude Debussy

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal