WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Tommy Bolin

Private Eyes

Label/AN:
Speakers Corner / Columbia / PC34329

Format: LP 180g

28,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Nicht einmal die mythologisch verklärten 27 erreichte Tommy Bolin, dessen Karriere nach diesem zweiten Solo-Album erst im Begriff war, so richtig abzuheben – als durchaus souveräner Blackmore-Ersatz bei Deep Purple war er einem breiten Publikum bekannt geworden. Nach dem Purple-Split 1976 hatte er nicht viel Zeit verloren und hatte ein zweites Solo-Album aufgenommen, das zeigte, daß noch weit mehr in ihm steckte als der nächste große Hard Rock-Axtschwinger. "Private Eyes" bestätigte zwar (etwa mit dem riffgesättigten, über neunminütigen "Post Toastee") auch diese Fähigkeit, bot aber noch weit mehr, und teils erstaunlich subtile, Facetten – ein erstaunliches Soul-Gespür etwa. Ganz andere Seiten kann man in der rührenden Akustik-Ballade "Hello, Again" entdecken, oder in dem sanft jazzenden "Gypsy Soul". Bittere Ironie steckt in etlichen seiner Texte, die zeigen, daß Bolin sich seines Drogenproblems durchaus bewußt war – im Griff hatte er es definitiv nicht: Wenige Monate später, während der Tour zu eben diesem Album, hatte er sich den goldenen Schuß gesetzt; er wurde gerade 25. Speakers Corner brachte das seit Jahrzehnten nicht auf Vinyl erhältliche Album nun erstmals in verdienter audiophiler Qualität heraus. (1976/2017)

» Mehr von Tommy Bolin

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal