WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Bettye LaVette

Things Have Changed

Label/AN:
Verve / 6731593

Format: 2 LP 180g

26,50 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Wer nach diesem Werk der 72jährigen Soul-Legende ernsthaft noch ein weiteres Dylan-Cover-Album aufnehmen will, sollte sich besser etwas einfallen lassen. Denn das hier ist schon ein sehr, sehr großer Wurf. Der oscarprämierte Titelsong steht zu beginn; die Kraft, die LaVette und ihre Band ihm verleihen, jagt einem einen Schauer nach dem anderen über den Rücken. Überhaupt, die Band: Der Groove ist der klassischer Soul-Singles, aber der Punch erinnert an frühen Hip Hop: In your face! LaVette läßt keinen Zweifel an der Dringlichkeit der Botschaften, seien sie politischer oder privater Natur. Einen Song wie "It Ain't Me, Babe" meint man doch allmählich in allen seinen Facetten zu kennen, doch hier wird etwas vollkommen Neues daraus. Unter wiederum ganz anderen Vorzeichen, aber nicht weniger radikal gilt das dann auch für "Political World", mit auf den Punkt gespielten Gitarren-Fills von Mr. Keith Richards! "What Was It You Wanted" wird souverän auf Marvin Gaye-Terrain geführt; selbst "The Times They Are A-Changin'" erkennt man eigentlich nur am Text, obwohl man nicht behaupten kann, LaVette täte dem Song Gewalt an. Wirklich spannend wird es, wenn LaVette sich Songs aussucht, die man bislang kaum zu den Höhepunkten im Dylanschen Gesamtwerk gerechnet hatte. "Emotionally Yours" etwa, in einem rein akustischen Arrangement, wird zur von innen brennenden Soul-Ballade; auch "Seeing The Real You At Last" (ebenfalls von "Empire Burlesque") strahlt wie nie zuvor. Einen Song, der es nicht wert wäre, einzeln herausgepickt zu werden, gibt es hier nicht; doch das wollen wir anderen überlassen. Dieses Tribute-Album hat es in sich. Und hängt die Meßlatte für derartige Projekte schwindelerregend hoch. (2018)

» Mehr von Bettye LaVette

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal