WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Silver Jews

Lookout Mountain, Lookout Sea

Label/AN:
Drag City / DC358

Format: LP

14,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

David Berman hat sich gefangen. Das hatte sich schon auf dem letzten Album seiner Silver Jews abgezeichnet („Tanglewood Numbers“, 2005). Doch „Lookout Mountain“ strahlt seine neu gefundene Stabilität förmlich aus. Natürlich sind die Songs immer noch in dunklen Grautönen gehalten – wenn man eine Stimme hat, die ernsthafte Vergleiche mit Johnny Cash, Leonard Cohen oder Lou Reed nahelegt, kann man kaum leichte Popmusik machen. Aber wenn es früher auf allen Seiten bröckelte, so steht Berman jetzt inmitten seiner Songs wie ein Fels in der Brandung. Und kommentiert. Wundervoll etwa „Suffering Jukebox“, in dem Berman einen Kneipenabend aus Sicht des leidgeprüften Musikautomaten beschreibt. Generell hat man’s hier ein weiteres Mal mit Songwriting der Meisterklasse zu tun (und an den Meister aller Klassen, Dylan, denkt man mehr als einmal). Neu ist – neben der Grundstimmung – jedoch auch die Ausführung: Noch nie hat Berman sich bei den Arrangements seiner Songs solche Mühe gegeben, von sparsamen Klavier-Tupfern bis zum himmlischen Backgroundgesang seiner Frau Cassie. Ein Meilenstein der jüngeren Americana-Geschichte. Aber wer Bermans Musik kennt, erwartet kaum etwas anderes von ihm. (2008)

» Mehr von  Silver Jews

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal