WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

The New Charles  Lloyd Quartet

Passin' Thru

Label/AN:
Blue Note / 5760610

Format: 2 LP 180g

31,50 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Der kreative Höhenflug des nun 79jährigen Saxophonisten nimmt kein Ende – auch wenn dieses im Sommer 2016 in Montreux und Santa Fe aufgenommene Live-Album eine Art Werkrückschau ist: Zum einen sind durchaus auch neue Kompositionen enthalten, zum anderen darf man sich bei Lloyd darauf verlassen, daß seine Spurensuche sich nicht in bloßer Reproduktion der Vergangenheit erschöpft. Sagenhaft etwa die neue Version von "Dream Weaver" von seinem gleichnamigen 1966er Atlantic-Debüt: Fast 18 Minuten dauert sie, Lloyd ist in spektakulärer Form, und sein nun zehn Jahre bestehendes New Quartet mit Pianist Jason Moran, Bassist Reuben Rogers und Drummer Eric Harland muß sich wahrlich nicht hinter der damaligen Besetzung aus Keith Jarrett, Cecil McBee und Jack DeJohnette verstecken. Noch weiter zurück geht Lloyd mit dem Titelstück – das nahm er erstmals 1963 auf, damals noch Mitglied des Chico Hamilton Quintet. Rogers lange solistische Einleitung verbindet Blues und modalen Jazz; Lloyds Solo wird dann die Brücke zum Bop schlagen. Weitere Höhepunkte: Das bluesige "Tagore On The Delta" (auf dem Moran die Saiten seines Instruments zunächst direkt zupft, bevor er wieder zu den Tasten wechselt) oder die abschließende Meditation "Shiva Prayer". Auch in jener spürt man die Energie dieses phantastischen Ensembles in jeder Note… (2017)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal