WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Johannes Brahms

Die Symphonien

Weitere Interpreten:
Berliner Philharmoniker, Dirigent: Herbert von Karajan

Label/AN:
Analogphonic / Universal Korea / / LP43073

Format: 4 LP 180g, Box

144,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Faszinierend, wie sehr sich diese letzte der vier Gesamteinspielungen Karajans von den frühen (Mitte der 50er für EMI, 1963/64 dann bereits für DG) unterscheidet! Und man macht es sich zu leicht, viel zu leicht, wenn man den späten Karajan generell verdammt: Unter dem Schönklang verbirgt sich vieles. Jener hat außerdem in vielen Passagen etwas durchaus Überirdisches, etwas, was man auch in Karajans späten Mahler- oder Wagner-Aufnahmen erfahren kann – eine schon fast spirituelle Qualität, paradoxerweise erreicht durch übermenschliche Präzision (was die Berliner unter ihm leisteten, ist wahrlich spektakulär). Paradox ist auch, wie der alte Grabenkrieg zwischen Brahmsianern und Wagnerianern, der das Musikleben in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts so sehr geprägt hat, durch diese Werkauffassung ad absurdum geführt wird. Gerne hätte man gewußt, was der Komponist wohl dazu gesagt hätte – und erinnert sich an die berühmte Anekdote mit Brahms und Arthur Nikisch: Nach einer Aufführung einer seiner Symphonien sprach jener den Dirigenten an, er habe ja alles ganz anders gemacht, als er, der Schöpfer des Werkes, sich das gedacht habe – und schloß mit den Worten: "Aber Sie haben Recht, so muß es sein!" Was Diskussionen über "korrekte" oder "falsche" Werkdeutungen nicht nur nicht einfacher, sondern eigentlich unmöglich macht… Übrigens: Originalpressungen (digitale DGs der Mittachtziger!) sind inzwischen ganz erstaunlich teuer! (Rec. 1983-88/2017)

» Mehr von Johannes Brahms

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal