WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Ryan Adams

Love Is Hell

Label/AN:
Mobile Fidelity Sound Lab / Silv / MOFI3040

Format: 3 LP 140g, Box

85,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Eigentlich hätte diese damals als "Nebenwerk" veröffentlichte Platte Adams' neues Album und der veritable Nachfolger von "Gold" werden sollen. Doch der Plattenfirma Lost Highway waren diese Aufnahmen zu düster, zu melancholisch, und nicht zuletzt zu wenig amerikanisch: Adams nämlich verneigt sich hier vor den Smiths und dem britischen Dunkel-Pop der 80er; so konsequent übrigens, daß er sich sogar den Smiths-Intimus und Produzenten ihrer bedeutendsten Alben John Porter ins Studio holte. Dem Label lieferte er schließlich das auf seine Art ebenfalls brillante "Rock'n'Roll" ab; doch unveröffentlicht sollten diese Songs (im Gegensatz zu so vielen anderen des hyperproduktiven Musikers) nicht bleiben. Schließlich entschied man sich, das Album auf zwei EPs zu verteilen (jedenfalls auf CD); die Vinylversion hingegen kam dann als 10"-Doppelalbum. Daß derselbe Songwriter hier am Werk sein soll wie auf der Americana-Hommage "Rock'n'Roll" – es ist nach wie vor schwer zu glauben. Das musikalische Einfühlungsvermögen dieses Menschen ist einigermaßen sagenhaft. Der Geist einer ganzen Epoche wird getroffen, und nichts wirkt aufgesetzt oder angelernt. Was Adams nicht nur als Songwriter, sondern auch als Interpret fremder Songs leisten kann, zeigt eine wunderbare Coverversion im ersten Teil des Albums: Eine faszinierende Neudeutung des Oasis-Hits "Wonderwall", deren Schönheit durch  das ganze Album zu strahlen scheint… – Die durchnumerierte Mofi-Ausgabe glänzt nicht nur mit einem überlegenen Krieg Wunderlich-Mastering, sondern vor allem mit gleich sieben Bonustracks, die damals nur in Japan auf CD veröffentlicht worden waren! (2003/2014)

» Mehr von Ryan Adams

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal