WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Brother Jack McDuff

Tobacco Road

Label/AN:
Speakers Corner / Atlantic / SD1472

Format: LP 180g

28,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Der Organist und Bandleader war "author of one of the funkiest, most soulful, Hammond B-3 styles of all time" (Allmusic); einer der großen Meister des Instruments und außerdem wesentlicher Miterfinder des Soul Jazz. Der Mann war in seinem ersten Karrierejahrzehnt von sagenhafter Produktivität – vor diesem Album hatte er, überwiegend für das Prestige-Label, seit 1960 bereits über 20 Alben unter eigenem Namen aufgenommen. Weswegen es keine Selbstverständlichkeit ist, daß er nach wie vor Höhepunkte des Genres wie diesen aus dem Ärmel schüttelte. "Tobacco Road", aufgenommen in zwei Sessions im August 1966, war seine zweite LP für Atlantic. Sie zeichnet sich nicht nur durch die Repertoireauswahl aus (die Standards aus Jazz und Pop kommen seinem hochmelodischen Stil sehr entgegen), sondern auch durch die Abwechslung in der Besetzung: Für das Album wurden zwei dicht aufeinanderfolgende 1967er Sessions – eine in Quartettbesetzung (mit u.a. Danny Turner an Flöte und Saxophon) und eine mit der Beinahe-Big Band-Stärke (zehn Mann, die satten Bläser-Arrangements schrieb J.J. Johnson!) – mit viel Sinn für Dramaturgie durchgemischt. Die Aufnahme aus den Chess-Studios in Chicago klingt vermutlich in allen Ausgaben mindestens gut; die Speakers-Corner-Ausgabe verleiht McDuffs Orgel noch das gewisse Extra mehr an Druck und Erdigkeit! (1966/2019)

» Mehr von Brother Jack McDuff

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal