WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Joe Harriott Quintet And Sextet

Southern Horizons

Label/AN:
Down At Dawn / DAD146

Format: LP

18,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Nur ein Jahr trennen dieses Album-Debüt des seit den frühen 1950ern in London lebenden Jamaikaners von dem bahnbrechenden "Free Form", das neben den Alben Ornette Colemans zu den Grundpfeilern des Free Jazz zählt. Ganz erstaunlicherweise findet sich hier kein Hinweis darauf: "Southern Horizons" steht noch voll und ganz in der Bop-Tradition – und dokumentiert daher als einziges Album (zuvor waren von Harriott nur EPs veröffentlicht worden), welche Meisterschaft der Saxophonist diesbezüglich errungen hatte. Inspirierteren Hard Bop, auch solchen mit mehr Drive, wird man auch in den besten Blue Note-Veröffentlichungen der Zeit kaum finden, und wenn diese Sternstunde (bestehend aus drei Sessions vom Mai '59 und April '60) ungleich weniger bekannt ist, so nur deswegen, weil sie nun mal auf der falschen Seite des Ozeans erschienen war. Wie raffiniert (und unaufdringlich) Harriott den Bop mit karibischer Elastizität bereicherte, kann man auf LP-Länge nur hier nachhören. Ein unbedingtes Pflichtstück! (Aufgenommen übrigens von Tonmeister-Legende Joe Meek!) (1960/2020)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal