WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Julia Kadel Trio

Kaskaden

Label/AN:
MPS / 0213685MS1

Format: LP 180g

22,50 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Nach sechzig Jahren war die 1986 in Berlin geborene Pianistin die erste Deutsche, die beim Blue Note-Label unter Vertrag genommen wurde. Nach zwei Alben wechselte sie freiwillig – zu einem Label, das jahrzehntelang nur als legendärer Back-Katalog existiert hatte und nun mit dem dritten Album von Kadels Trio die erste Neuaufnahme seit 37 Jahren präsentiert. Kadel war fasziniert von dem legendären Aufnahme-Wohnzimmer des MPS-Gründers Hans Georg Brunner-Schwer in Villingen – und verliebte sich umgehend in den gigantischen Bösendorfer Imperial, für dessen Installation seinerzeit das halbe Treppenhaus der Industriellenvilla eingerissen werden mußte. Dessen sagenhafter Klang prägt eine Menge Klassiker des Schwazwälder Labels – auch hier steht er im Mittelpunkt. Wobei das nach fast vier Jahrzehnten immer noch intakte, exquisite und natürlich rein analoge Aufnahme-Equipment in Verbindung mit Tonmeister Marcus Zierle dafür sorgt, daß der Kontrabass von Karl-Erik Enkelmann und Steffen Roths Schlagzeug nicht davon dominiert werden, sondern gleichberechtigt daneben stehen. Die musikalische Vision dieses Trios könnte man als "harmonischen Free Jazz" bezeichnen: Freie Improvisation, die einerseits auch für nicht diesbezüglich durchtrainierte Ohren zugänglich und erschließbar ist, andererseits aber auch gestandene Albert Ayler-Fans nicht langweilen wird. Musik, die der die Avantgarde stets mit Leidenschaft fördernde Brunner-Schwer fraglos geliebt hätte. Und ebenso fraglos hätte der 2004 verstorbene Klang-Perfektionist an der Qualität dieser in jeder Hinsicht überragenden LP, mit der sein Label nun wiederaufersteht, nichts auszusetzen gehabt: Dies ist 100% MPS! (2019)

» Mehr von Julia Kadel Trio

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal