WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Gabriel Fauré

Sonate Nr. 1, Op. 13

Weitere Werke:
Tommaso Vitali: Chiaconne / Mario Castelnuovo-Tedesco: Die Lerche

Weitere Interpreten:
Jascha Heifetz, Violine / Richard Elsässer, Orgel bzw. Emanuel Bay, Klavier

Label/AN:
Analogphonic / RCA / S80701P

Format: LP 180g

39,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Was ist hier eigentlich das Hauptwerk, fragt man sich schnell – Die von Heifetz seit jeher favorisierte (aber sonst selten aufgeführte) erste Fauré-Sonate (er hatte sie bereits 1936 schon einmal für die Schallplatte aufgenommen) – oder die beiden vergleichsweise kurzen Werke auf Seite eins? Die "Lerche", bei der man den flatternden Vogel förmlich vor sich sieht, oder die einleitende "Chiaconne", hier in der Bearbeitung für Violine und Orgel (statt Klavier) von Ottorino Respighi, die Heifetz mit aller Belcanto-Süße und Auf-Leben-und-Tod-Dramatik der italienischen Oper aufführt (die Orgel als Bgeleitinstrument verstärkt den Effekt noch)? Die Antwort ist leicht, sie lautet "Heifetz". Da gibt es eben keine Rangfolgen. – Der Klang ist wie oft bei den Kammermusikaufnahmen des Violingiganten fast zu schlank, auch scheint es unbegreiflich, daß RCA für seinen Top-Star im Jahre 1957 keine Stereo-Technik spendierte, aber das musikalische Erlebnis verbietet jede Mäkelei. (1957/2018)

» Mehr von Gabriel Fauré

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal