WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Alison Balsom

Sound The Trumpet

Weitere Interpreten:
The English Concert, Dirigent: Trevor Pinnock

Label/AN:
Warner Classics / 9029546017

Format: 2 LP

26,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Die kürzesten dieser 26 Stücke dauern kaum eine Minute; die längsten liegen bei sechseinhalb bzw. knapp acht Minuten Spielzeit. Sie stammen allesamt aus Werken der beiden wichtigsten Figuren des britischen Barock, dem gebürtigen Londoner Henry Purcell und dem Wahlengländer Georg Friedrich Händel. Die meisten sind Sätze aus Suiten oder Konzerten, in denen die Trompete sozusagen einen Gaststar-Auftritt hat; andere sind aber auch Bearbeitungen für die Besetzung Solotrompete/Orchester. Die spätestens seit ihrem 2006er Album "Caprice" international gefeierte Solistin wählte für dieses Album eine Naturtrompete (also ein Instrument ohne Ventile), weil diese einen der menschlichen Stimme näheren Klangcharakter habe – es geht also nicht um strahlende Virtuosität, wie zumeist auf barocken Bläser-Aufnahmen, sondern um die gesangliche Seite des Instruments (tatsächlich sind ein paar der bearbeiteten Stücke im Original Arien!). Balsoms Tongebung begeistert dabei immer wieder; auch die Einheit, die ihr Spiel mit dem einmal mehr mit einem Maximum an Subtilität agierenden English Concert bildet, ist beeindruckend. Besondere Höhepunkte dieses erstaunlichen Albums sind die Momente, da Balsoms Trompete dann tatsächlich mit einer Stimme duettiert, etwa mit der von Countertenor Iestyn Davies in Händels "Eternal Source Of Light Divine" und Purcells titelgebendem "Sound The Trumpet"! Überaus erfreulich, daß man sich doch noch zu einer Vinylausgabe entschlossen hat. (2013/2019)

» Mehr von Alison Balsom

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal