WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Nicolai Rimsky-Korsakoff

Scheherazade

Weitere Interpreten:
Chicago Symphony Orchestra, Dirigent: Fritz Reiner

Label/AN:
Analogue Productions / RCA Livin / LSC2446

Format: LP 200g, Quality Records

43,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Die aktive Karriere dieses hervorragenden Musikers hätte länger sein sollen, aber eine Verstauchung des Ringfingers seiner rechten Hand erwies sich als fatal und sollte seine Konzertkarriere weitgehend beenden. Das war allerdings erst Ende der 70er. Hier finden wir den 1928 als Sohn russisch-jüdischer Einwanderer geborenen Klavierstar auf dem Zenit seiner Kunst. Ausgebildet zunächst von der legendären Klavierpädagogin Isabelle Vengerova, später von Rudolf Serkin und (inoffiziell) Vladimir Horowitz, war Graffman damals einer der hellsten Sterne am Klavierhimmel, dessen sagenhafte Technik ihm quecksilbrige Läufe ermöglichte, wie sie sich auch ein Franz Liszt selbst wohl als Idealbild vorgestellt haben mag. Gleichzeitig war er aber auch ein sensibler Gestalter: Genau der Richtige mithin, um Liszts Idee von der "transzendentalen Virtuosität" zu verwirklichen wie nicht allzuviele Kollegen vor oder nach ihm. Hier in konzentrierter Form (und bei phantastischem Klavierklang!) nachzuvollziehen. (1960/2020, Pressung aktuell)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal