WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Nik Freitas

Cavalo Morto

Label/AN:
Park The Van / PTVLP091

Format: LP

18,50 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

Mal von seinen eigenen Alben abgesehen (immerhin neun mit dem aktuellen, zählt man die selbstverlegten mit), begegnet dieser außergewöhnlich vielseitig begabte Seiteneinsteiger (eigentlich Fotograf und Skater) dem aufmerksamen Klappentextleser doch an auffällig vielen Orten, die das Herz des Pop-Aficionados in den letzten Jahren erfreuten. Etwa als Mitglied von Conor Obersts Mystic Valley Band, beim Broken Bells-Projekt von Danger Mouse mit James Mercer (The Shins), auch mal als Drummer für Jenny Lewis. Für seine eigenen Alben braucht Freitas keine Musiker, weil er alle Instrumente selber spielt (und zwar offenbar, gleich ob Tasten, Saiten oder Felle zu bedienen sind, alle ziemlich gut). Dazu ist er ein sehr angenehmer Sänger – und ein begnadeter Melodiker. Harry Nilsson und Elliott Smith sind Namen, die einem auf diesem Album immer wieder einfallen. Spuren der großen Americana-Meister finden sich in seinem Songwriting ebenso wie klassische britische Pop-Grandezza, und der melodische Einfallsreichtum dieser zehn Songs ist schon sehr beeindruckend. Ein "musician's musician", dessen großartige Musik wohl auch diesmal Insiderkreisen vorbehalten bleiben wird… (2020)

» Mehr von Nik Freitas

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal