WARENKORB

0Artikel

€ 0,00Betrag

» zur Kasse

Clifford Jordan Quartet

Glass Bead Games

Label/AN:
Pure Pleasure / Strata-East / SES197378

Format: 2 LP 180g

41,00 €

» in den Warenkorb

Für Merkliste bitte einloggen

Rezension:

So, wie er seinen eigenen, unverkennbaren Ton hatte, ging er auch konsequent seinen eigenen Weg. Er war dabei kein radikaler Erneuerer, aber auch kein Traditionalist. Exemplarisch dafür sind die beiden Quartett-Sessions, die das Künstler-Label Strata-East 1973 als Doppelalbum veröffentlichte; eine mit Pianist Stanley Cowell, Bassist Bill Lee und Drummer Billy Higgins; die zweite mit Higgins, Cedar Walton und Sam Jones. Es ist Musik, die Brücken schlägt zwischen (Post) Bop und dem Deep Jazz der Ära; Musik, die elegant fließt und swingt und doch von tiefer Spiritualität ist. Herausragende Beispiele sind etwa die eröffnende Würdigung des Sängers Paul Robeson – oder die Nachrufe auf die unlängst gestorbenen Kollegen John Coltrane und (Trompeter) Cal Massey. Die Bezüge, die Jordan nicht nur hier herstellt, gehen sehr tief (allein über den Hesse-Bezug des Albums sind ganze Aufsätze geschrieben worden). Man kann sich vermutlich Jahre mit diesem Album, das als Jordans bedeutendstes Vermächtnis gilt, befassen. Die große Kunst dabei ist, daß man es aber auch ballastfrei einfach hören kann: Kopflastigkeit kann dieser Musik niemand ernsthaft vorwerfen. Unfaßbarerweise ist dies die erste Vinylausgabe seit der (extrem raren und teuren) Originalpressung. Definitiv ein Must-Have! (1973/2019)

Impressum | © Connaisseur Mailorder. Website by superReal